Weltmeisterschaft snooker

weltmeisterschaft snooker

8. Mai Nervenkitzel bis in die letzte Runde: Mark Williams und John Higgins lieferten eines der spannendsten Snooker-WM-Finals der vergangenen. Finde Weltmeisterschaft Spielpaarungen, Spiele von morgen und den Weltmeisterschaft Spielplan der kompletten Spielplan der aktuellen Saison. Die Liste der Weltmeister im Snooker verzeichnet alle Gewinner der Snookerweltmeisterschaft und deren Finalgegner seit der ersten Austragung Andy Hicks 10 —4 Jamie Burnett. Stuart Mann 10 —8 Jamie Cope. Rob Milkins too good for John Higgins". Williams Beste Spielothek in Buschhäuser finden control in final - 5 best shots. From the section Snooker. John Higgins crashes out to unranked amateur Jordan Brown". Somit kostenlos casino novoline Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Azerbaidzhan, der Weltmeister wurde. Sein Ziel war es, das Image des Snookersports insgesamt zu verbessern. Lotto weihnachtskalender 2019 einer zweijährigen Übergangsfrist übernahm mit der Holding ein Wettanbieter das Sponsoring. James Wattana 10 —8 Dave Harold. Five ways to beat the All Blacks Rugby Union. John Parrott 10 —9 Michael Judge. Die beiden folgenden Weltmeisterschaften gingen mit ihren langen Finalpartien in die Geschichte ein: Retrieved 13 December

Retrieved 5 March Embassy World Championship ". Liverpool Victoria UK Championship ". Retrieved 30 December Regal Scottish Masters ".

Stan James British Open ". Retrieved 13 December Rileys Club Masters ". Com World Championship ". Honghe Industrial China Open ". The Daily Telegraph Blogs.

Retrieved 26 January Royal London Watches Grand Prix ". Retrieved 6 May Retrieved 26 April News of the World. Retrieved 2 May Archived from the original on 11 August Retrieved 1 May Retrieved 22 April Retrieved 19 December Archived from the original on 17 December Retrieved 1 September Retrieved 17 December Retrieved 24 January Archived from the original on 7 February Archived from the original on 19 April Retrieved 14 March Retrieved 23 February Archived from the original on 13 August Retrieved 17 April Higgins beats Trump to win fourth title".

Retrieved 3 May Retrieved 5 September I've not been trying hard enough, admits struggling world champ Higgins".

Archived from the original PDF on 16 June Retrieved 17 May John Higgins crashes out to unranked amateur Jordan Brown". Archived from the original on 30 March Retrieved 16 January Mark Davis punishes sloppy John Higgins".

Retrieved 27 April Archived from the original on 13 June Retrieved 9 June Neil Robertson beats John Higgins in China final". Retrieved 25 June Mark Davis thrashes John Higgins".

Retrieved 5 December John Higgins crashes out". Retrieved 31 December Retrieved 14 December Retrieved 6 December Stephen Maguire sends John Higgins spinning out in battle of the Scots".

Archived from the original on 22 February New cue won't help Higgins". Mark Selby and John Higgins into quarter-finals".

Archived from the original on 14 January Retrieved 13 January Mark Selby beats John Higgins 6—5 in thriller". Retrieved 17 January Retrieved 3 February Retrieved 28 February John Higgins looks on the bright side as Marco Fu gets in the groove in Preston".

Archived from the original on 2 May Retrieved 2 April Neil Robertson survives scare to reach quarters". Retrieved 3 April John Higgins a 'journeyman ' ".

Archived from the original PDF on 8 May Retrieved 9 May Mark Selby loses to Liang Wenbo in China". Retrieved 17 September Rob Milkins too good for John Higgins".

Retrieved 5 October Retrieved 27 October Retrieved 5 November Archived from the original on 2 December Retrieved 26 November Higgins gets his UK Championship title challenge off to a winning start".

Archived from the original on 8 December Archived from the original on 7 December John Higgins loses to Mark Allen". Retrieved 14 January Retrieved 15 January Two former world champions eliminated before quarters".

The Times of India. Retrieved 30 April Retrieved 6 August Neil Robertson beats John Higgins in York". Retrieved 2 October Retrieved 13 February John Higgins beats Stuart Bingham in final".

John Higgins beats Ronnie O'Sullivan 10—7". Retrieved 18 February John Higgins stuns Judd Trump to reach final". Retrieved 19 July Retrieved 1 March Archived from the original on 27 July Retrieved 6 February Murphy wins in Algarve".

Archived from the original on 12 April Retrieved 6 April Seven-time world champion Stephen Hendry tells BBC Sport about how the 'yips' was the "main reason that he retired" from snooker.

Who has the best technique? Who is the top break-builder? Snooker's finest on what makes the perfect player. The World Championship comes to a conclusion this weekend at the Crucible so it seems a fitting moment to take a look at the history of how snooker has been covered on TV.

Develop concentration and skill with the various types of competition cue sports. Welbeck has 'significant' ankle injury. Verstappen fastest in Brazil practice.

England complete crushing run win against Sri Lanka. Five ways to beat the All Blacks. England make four changes for final Test.

Garcia four ahead after 64 at Nedbank. Holmes tips Muir for Olympic gold. Allen wins International Championship Mark Allen wins the fourth ranking tournament of his career with a victory over Neil Robertson at the International Championship.

Allen beats Stevens to reach final Mark Allen advances to the final of the International Championship in China with a semi-final win over Matthew Stevens.

Allen whitewashes Carter in China quarter-final. Stevens stuns home favourite Junhui. Selby wants win for late Leicester owner. Williams beaten in first round in China.

Northern Ireland Open to feature 15 of world's top 16 players. Bingham beats friend Davis to seal English Open title. Davis stuns O'Sullivan to reach first ranking final after 27 years.

Pool 'better to watch' after change to blackball rules.

Ein weiterer Erfolgsfaktor war ein nun nahezu gleichbleibender Partycasino com login. Januar in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen. China Volksrepublik Xiao Guodong. Speichern Sie Artikel, die Sie die schlimmsten ohrwürmer hören möchten oder die Sie interessieren. In jeder Session gibt es nach dem vierten Frame ein mid-session interval, eine kurze Pause, in der sich die Spieler zurückziehen können.

Taylor gewann beim sogenannten Black ball final, das als eines der knappsten und spannendsten der Snookergeschichte gilt, seinen einzigen Weltmeisterschaftstitel.

Nie zuvor hatte er ein Match im Crucible Theatre gewonnen, sodass er von Wettanbietern bei einer Quote von 1: Im Jahr erreichte Davis erstmals seit nicht das Finale.

Im Halbfinale unterlag er mit Hendry ist seitdem der jüngste Snookerweltmeister aller Zeiten. Eine weitere Besonderheit in der ersten Runde war das Dieser musste sich abermals Hendry geschlagen geben, wobei die Niederlage mit 5: Das Gesamtpreisgeld war mit exakt einer Million Pfund erstmals siebenstellig.

Beim Stand von Das Duell zwischen White und Hendry wurde wiederholt, diesmal jedoch bereits im Halbfinale. Erneut gewann Hendry, wobei ihm im zwölften Frame ein Maximum Break gelang.

Im Finale traf Hendry auf Nigel Bond , den er mit Andy Hicks gelang bei seinem Crucible-Debüt sofort der Sprung ins Halbfinale; der letzte Spieler, dem dies gelungen war, war Terry Griffiths gewesen, der Überraschungsweltmeister des Jahres Ebdon schaltete auf dem Weg dahin White und Davis aus, doch gegen Hendry musste er sich mit Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte.

In nur 5 Minuten und 20 Sekunden erzielte er Punkte. Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel. Im Finale gewann er gegen Mark Williams aus Wales mit Dieser wurde dann ein Jahr später als erster Linkshänder Weltmeister.

Auch wenn er schon in der ersten Runde scheiterte, so konnte er zu diesem Zeitpunkt als einziger Spieler ein zweites Maximum Break bei einer Snookerweltmeisterschaft verbuchen.

Dafür konnte Hendry einen anderen Rekord aufstellen, ihm gelangen im Verlauf der Weltmeisterschaft 16 Century Breaks. Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit In einem engen Endspiel bezwang er Ken Doherty mit Auch Dohertys vorherige Ergebnisse fielen allesamt knapp aus Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde.

Die beiden folgenden Weltmeisterschaften gingen mit ihren langen Finalpartien in die Geschichte ein: Der längste Frame zwischen den beiden Kontrahenten dauerte 74 Minuten und 8 Sekunden und ist damit der längste Frame der Turniergeschichte.

In Runde eins hatte er noch sein drittes Maximum Break im Crucible erzielt. Er schien nach einer Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selby , dem Weltmeister von , mit Die Neuauflage der Paarung des Finales von gewann der Engländer mit Drei Titel in Folge, wie es bis dahin nur Steve Davis und Hendry geschafft hatten, verpasste er aber Damit war er mit 43 Jahren der zweitälteste Crucible-Weltmeister, nur Ray Reardon war noch zwei Jahre älter gewesen.

Automatisch gesetzt für die Endrunde sind die 16 besten Spieler der Snookerweltrangliste. Die Qualifikation wird in drei Hauptrunden im Best-ofModus gespielt.

In der ersten Runde werden 64 Partien gespielt. Die Sieger treffen dann in der zweiten Runde gegeneinander an.

Die 32 Spieler, die Runde 2 überstanden haben ermitteln dann in der 3. Runde die 16 Spieler, die sich für die Endrunde im Crucible Theatre qualifizieren.

Bevor die Snooker Main Tour Anfang der er Jahre auf in der Regel 96 Spieler begrenzt wurde, gab es noch deutlich mehr Qualifikationsrunden, die auch für Amateurspieler zugänglich waren.

So gab es beispielsweise 14 Qualifikationsrunden, wobei auch damals die favorisierten Spieler erst deutlich später eingestiegen sind.

Den wenigsten Frauen gelingt jedoch der Sprung ins professionelle Snooker und damit die Qualifikation für dieses Turnier. Mit Reanne Evans hat aber eine der erfolgreichsten Spielerinnen des Frauensnookers bereits mehrmals an der Qualifikation teilgenommen.

Seit wird die Hauptrunde im K. Dabei treten 32 Spieler gegeneinander an, die im besten Fall fünf Runden 1. Runde, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale vor sich haben.

Die folgende Tabelle gibt an, wie viele Frames in welcher Runde gespielt werden. Seit wird die Weltmeisterschaft über einen Zeitraum von 17 Tagen ausgetragen.

An jedem Tag werden gewöhnlich drei Sessions gespielt. Tag sowie an den beiden Finaltagen entfällt die Vormittags-Session. Die Vormittags-Session startet jeweils um In jeder Session gibt es nach dem vierten Frame ein mid-session interval, eine kurze Pause, in der sich die Spieler zurückziehen können.

Nachfolgend ist die Einteilung der 46 Sessions auf die 17 Turniertage am Beispiel der Snookerweltmeisterschaft tabellarisch dargestellt: Das Punktesystem der damaligen Zeit war noch recht simpel; es gab fünf Punkte für den Sieger, vier für den unterlegenen Finalisten, drei für die beiden unterlegenen Halbfinalisten und so weiter.

Mit der Zeit kamen immer mehr Turniere hinzu und das Punktesystem wurde komplexer. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt.

Die Zahlen in Klammern geben hierbei die Punktzahl für eine Auftaktniederlage eines gesetzten Spielers an. Da das Fernsehen jedoch noch kein Interesse an der Übertragung des langen Weltmeisterschaftsformats zeigte, zog man sich wieder aus dem Snookersport zurück.

In den frühen er Jahren gelang es jedoch der West Nally Group ein Sportmarketing-Unternehmen zusammen mit der Gallaher Group , als Sponsor einige Snookerturniere zu veranstalten und im Fernsehen zu platzieren.

So entschied man sich auch, die Snookerweltmeisterschaften von bis mit Gallaghers Marke Park Drive zu sponsern. Damals zog sich ein komplettes Finalmatch beispielsweise mit 75 möglichen Frames noch über fünf Tage hin und erschien so zu lang für eine vollständige Berichterstattung.

Die hektisch aufgestellten TV-Lichter, schienen die Spieler jedoch so sehr zu stören, dass Reardon irgendwann heftig aufbrauste und die Lichter umgehängt werden mussten.

Die Einschaltquoten stiegen von Jahr zu Jahr kontinuierlich an: Auch die Vormittags-Sessions während der Werktage erreichten mit durchschnittlich 1,5 Millionen Zuschauern eine vergleichsweise hohe Einschaltquote.

Eine weitere hohe Einschaltquote wurde für das Weltmeisterschaftsfinale ermittelt, als 13,8 Millionen Zuschauer den Sieg von Stephen Hendry über Jimmy White sahen.

In der jüngeren Vergangenheit brachte die Weltmeisterschaft mit insgesamt 27,1 Millionen Zuschauern über das gesamte Turnier im Finale 6,6 Millionen zu Spitzenzeiten und 3,9 Millionen im Schnitt eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren.

Etwa seit dem Jahrtausendwechsel überträgt Eurosport die Snookerweltmeisterschaft jedoch auch in vielen anderen europäischen Staaten.

In Deutschland sind die Einschaltquoten mit bis zu einer Million Zuschauer zu Spitzenzeiten für kontinentaleuropäische Verhältnisse besonders hoch und machen die Snookerweltmeisterschaft neben der Tour de France zu einer der meistgesehenen Sportveranstaltungen des Senders.

Mit der Gallaher Group Marke: Park Drive, — und Imperial Tobacco Marke: Embassy, — folgten weitere Tabakkonzerne. Nach einer zweijährigen Übergangsfrist übernahm mit der Holding ein Wettanbieter das Sponsoring.

Obwohl ein Fünfjahresvertrag vereinbart war, zog sich nach drei Jahren zurück. Das Preisgeld wird nach einem bestimmten Schlüssel verteilt.

Das Preisgeld stieg ab Mitte der 70er Jahre ständig an; betrug es erstmals über Mit dem Wechsel des Hauptsponsors kam es zu einem Einbruch, so dass und wieder eine Million Pfund unterschritten wurde.

Ab wurde mehrere Jahre ein Gesamtpreisgeld von 1. Einen Sonderpreis gibt es für den Spieler mit dem höchsten Break des Turniers.

Dabei wird zwischen Qualifikations- und Hauptrunde unterschieden. Erreichen mehrere Spieler ein höchstes Break bzw. Für ein Maximum Break gab es von bis eine Extraprämie.

Betrug diese zu Beginn noch Bei der Weltmeisterschaft gab es erstmals seit keine Extraprämie mehr. Crucible curse bezeichnet den Umstand, dass in der Crucible-Ära kein Snookerweltmeister seinen erstmals gewonnenen Titel im folgenden Jahr verteidigen konnte.

Die deutschen Profis Lasse Münstermann , 1. Qualifikationsrunde und Patrick Einsle , 2. Qualifikationsrunde und der Nachwuchsspieler Lukas Kleckers , 1.

Qualifikationsrunde scheiterten jeweils in der frühen Phase der Qualifikation. Auch der Schweizer Alexander Ursenbacher verpasste mehrmals die Qualifikation, jedoch erst in der entscheidenden Runde nach einem 4: Liste der Weltmeister im Snooker.

Die Weltrangliste wurde nach der Snookerweltmeisterschaft eingeführt. Sie bezog sich zunächst auf die vorangegangenen drei Weltmeisterschaften.

Die erste Weltmeisterschaft mit Einfluss auf die Weltrangliste fand somit statt, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt die Rangliste noch gar nicht gab.

World Professional Championship Memento des Originals vom 6. Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft.

Pool 'better to watch' after change to blackball rules. O'Sullivan eases past Stevens in Crawley. How the 'yips' ended my snooker career - Hendry Seven-time world champion Stephen Hendry tells BBC Sport about how the 'yips' was the "main reason that he retired" from snooker.

Williams holds nerve to win pulsating final. Williams appears naked at news conference. Williams pots brilliant red to clinch dramatic third world title.

I wasn't here last year, I watched it in a caravan - Williams. Shot of the Championship? Williams takes control in final - 5 best shots.

Williams treats himself to picnic in final. Five best shots from Williams' thrilling win over Hawkins. From the section Snooker. What makes the perfect snooker player?

How the baize got on the box - A history of snooker on TV The World Championship comes to a conclusion this weekend at the Crucible so it seems a fitting moment to take a look at the history of how snooker has been covered on TV.

What's the maths behind the perfect ? More from BBC Sport. Welbeck has 'significant' ankle injury Football. Verstappen fastest in Brazil practice Formula 1.

England complete crushing run win against Sri Lanka Cricket. Five ways to beat the All Blacks Rugby Union. England make four changes for final Test Rugby League.

Garcia four ahead after 64 at Nedbank Golf. Holmes tips Muir for Olympic gold Athletics.

Weltmeisterschaft Snooker Video

Highlight der Snooker Curling Weltmeisterschaft 2014

snooker weltmeisterschaft -

Der Zuschauer fassende Hauptsaal ist seitdem Austragungsort der Titelkämpfe. Zypern Republik Michael Georgiou England David Grace Schottland Eden Sharav Leider ist der Artikel ungenau. Die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Spielplan. Alleine die Prämie für den Sieger stieg um Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit England Sheffield, Crucible Theatre. Irland Josh Boileau In den frühen er Starburst slot - loistavat voitot, bonus & free spins gelang es jedoch der West Nally Group ein Sportmarketing-Unternehmen zusammen mit der Gallaher Groupals Sponsor einige Snookerturniere zu veranstalten und im Fernsehen zu platzieren. Bis — ab Beste Spielothek in Langenhain finden konnten die Titelkämpfe wegen des Zweiten Weltkrieges nicht mehr ausgetragen werden — blieb er in allen 14 Weltmeisterschaftsturnieren ungeschlagen. Wir haben nichts mit Eurosport zu tun und finden solche Aussagen deshalb Beste Spielothek in Untergschwandt finden ziemlich unangebracht. Nur mit einem Handtuch um die Hüfte bekleidet setzte der Jährige ein Versprechen um: Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später power spins gebrochen werden sollte. Im Finale gewann er gegen Mark Wm fußball damen aus Wales mit China Volksrepublik Zhao Xintong Viele Fragen, aber ein Klick reicht. Guinness Book of Snooker. Für Higgins gibt es weniger als die Hälfte Pfund. Zu den Teilnehmern gehörten die Profispieler ab Platz 17 bis auf die beiden Thailänder Boonyarit Keattikun und Kritsanut Lertsattayatthorn , die ihre Teilnahme absagten. Automatisch gesetzt für die Endrunde sind die 16 besten Spieler der Snookerweltrangliste. Wenn er noch einmal Champion würde, dann trete er nackt auf, sagte er. China Volksrepublik Xiao Guodong. Viele Fragen, aber ein Klick reicht. Memento des Originals vom Mehr All England als World Cup. England Mitchell Mann Die höchsten Preisgelder und die meisten vergebenen Weltranglistenpunkte machen die Weltmeisterschaft zum wichtigsten und prestigeträchtigsten Turnier der Saison. Das Endspiel zwischen Davis und Dennis Taylor erzielte die höchsten Einschaltquoten einer Sportübertragung im britischen Fernsehen. Singapur Marvin Lim A. Die erste Weltmeisterschaft mit Einfluss auf die Weltrangliste fand somit statt, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt die Rangliste noch gar nicht gab. Weiteres Kontakt Impressum Datenschutz Jugendschutz t-online. In der jüngeren Vergangenheit brachte die Weltmeisterschaft mit insgesamt 27,1 Millionen Zuschauern über das gesamte Turnier im Finale 6,6 Millionen zu Spitzenzeiten und 3,9 Millionen im Schnitt eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren.

Weltmeisterschaft snooker -

Dafür konnte Hendry einen anderen Rekord aufstellen, ihm gelangen im Verlauf der Weltmeisterschaft 16 Century Breaks. Mit dem Wechsel des Hauptsponsors kam es zu einem Einbruch, so dass und wieder eine Million Pfund unterschritten wurde. Wales Mark Williams Finalist: Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel. Beim Stand von Auch Dohertys vorherige Ergebnisse fielen allesamt knapp aus China Volksrepublik Fang Xiongman

0 thoughts on “Weltmeisterschaft snooker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *